Abifeier

Hier ein paar Tipps, damit Eure inoffizielle Abifeier ein voller Erfolg wird:

  • Verorganisiert Euch nicht, d.h. fangt nicht schon im Sommer vor Eurer Abifeier mit der Organisation an. Sonst stürzt Ihr irgendwann zwangsweise in ein Loch, in dem niemand mehr Lust hat, irgendwas für die Abifeier zu machen. Zu spät anfangen solltet Ihr allerdings auch nicht, denn es kommt eine ganze Menge Arbeit auf Euch zu.


  • Unterhaltet das Publikum! Denkt daran, dass Ihr ein anderes Publikum habt als am Abistreich. Eltern sind nicht so begeistert wie die Unterstufe, wenn Ihr peinliche Spiele mit den Lehrern macht. Lockert das Programm durch Tänze und Lieder auf, auch wenn nicht alle Abiturienten davon begeistert sind, den Eltern gefällt das.


  • Lange Aufbauzeiten sind tabu. Wenn Ihr für etwas ein wenig länger braucht, dann sollte das hinter der Bühne geschehen, und auf der Bühne zumindest irgendetwas passieren. Das Publikum schläft sonst ein.


  • Zieht das Programm nicht zu sehr in die Länge! Die Qualität ist entscheidend.


  • Kümmert Euch darum, dass jede Gruppe frühzeitig weiss, was sie macht. Und wenn es eine doch nicht weiß, dann soll sie es lieber ganz bleiben lassen, anstatt am selben Tag noch etwas auf die Beine zu stellen.


  • Zumindest die Generalprobe solltet Ihr so legen, dass jeder da sein kann.


  • Spielt oft Musik ein. Am besten, Ihr legt ein Tape oder eine CD bereit, auf der die ganze Musik für den Abend schon in der richtigen Reihenfolge vorliegt und dann nur noch zwischendrin angehalten werden muss. So werden Fehleinspielungen verhindert.
Habt Ihr weitere Tipps zur Abifeier? Schickt sie an: info@abiturient.de.


© 2001-2015 by